27. Juli 2022

Familienurlaub in der Thermenstadt Treuchtlingen
Hexentanzplatz, Pumptracks und Entdecker-Werkstatt – Aktive Sommerferien im Altmühltal

Erlebnispfade, HeumödernTrails, Altmühltherme und Kultur – Gäste der Thermenstadt Treuchtlingen dürfen sich in den Sommermonaten auf ein vielfältiges Programm freuen. Angefangen bei familienfreundlichen Touren in der Natur, über Spiel und Spaß auf dem „Hexentanzplatz“ am Nagelberg, bis hin zur interaktiven Entdecker-Werkstatt mit Lernstationen für die Kleinen im Museum Treuchtlingen – in der Region rund um den Naturpark Altmühltal, das Fränkische Seenland und den Geopark Ries gibt es für Familien viel zu erleben. Die ortsansässige Altmühltherme verspricht Badespaß für Groß und Klein. Natur- und Tierliebhaber machen Urlaub auf dem Bauernhof. So bieten Eltern ihren Kindern abwechslungsreiche Sommerferien. Die sichere und nachhaltige Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Eisenbahnstadt Treuchtlingen ist ein zusätzliches Plus.

Auen-Erlebnis-Pfad

Von Kindern für Kinder: Auf dem Auen-Erlebnis-Pfad entdecken die Kids die Flora und Fauna des renaturierten Flussbetts der Altmühl im Treuchtlinger Ortsteil Graben. Auf dem Pfad steht unter anderem der achtsame Umgang mit der Natur im Fokus, den die Kinder von klein auf lernen. In den letzten rund 20 Jahren hat sich das 15 Hektar große Gebiet zu einem Auwald entwickelt, der einer Wildnis vor den Toren der Stadt gleicht. Auf ca. einem Kilometer wurden 12 Stationen errichtet, die von Schülern der örtlichen Grundschule in Form von Texten und Zeichnungen mitentwickelt wurden.

Natur-Erlebnis-Pfad am Nagelberg

Ruinen eines römischen Gutshofes erkunden und auf dem „Hexentanzplatz“ spielen: Der  Natur-Erlebnis-Pfad am Nagelberg eignet sich mit dem sechs Kilometer langen Rundweg für aktive Familien. Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz unterhalb des Weinberghofs. Nach einem kurzen Anstieg erreichen Besucher die Reste der römischen Ausgrabungsstätte Villa Rustica. Der ausgeschilderte Weg, der mit herrlichen Ausblicken über die Landschaften, Spielstationen und Informationen zu den Pflanzen und Tieren der typischen Lebensräume des Naturparks Altmühltal überzeugt, führt  zum "Hexentanzplatz". Wenn die Kleinen noch viel Energie übrig haben, können sie sich auf dem Spiel- und Bolzplatz austoben, während sich die Eltern auf dem daneben liegenden Grillplatz um die Mahlzeit kümmern.  Durch einen Buchenwald gelangen sie schließlich zum Startpunkt zurück.

HeumödernTrails

Bike-Spaß garantiert: Im Trailpark Treuchtlingen ist auf sechs ausgeschilderten Strecken, Übungsparcours und Pumptracks Mountainbiken angesagt. Eltern mit Kindern nutzen gerne die  familienfreundlichen Trails mit drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Anfänger ab drei Jahren sind in den HappyTrails Kids-Starter-Kursen bestens aufgehoben. Fortgeschrittene und erfahrene Kinder bis 14 Jahren arbeiten in den Camps an ihrer Fahr- und Sprungtechnik.

Altmühltherme Familien & Aktivbad

Der Sprung ins kühle Nass: Für Badespaß sorgt die Altmühltherme Treuchtlingen mit Familienbereich, Thermalbecken, Aktivbad, Saunalandschaft und Rutschen. Im „großen Aquarium“ planschen die Kleinkinder und die älteren Geschwister hängen im Nichtschwimmerbecken auf dem Kletternetz ab.  Erwachsene entspannen im staatlich anerkannten Thermalwasser, das durch seine lebenswichtigen Mineralien und Spurenelemente die Regeneration fördert und das Wohlbefinden steigert. Unterstützt von Lichtspielen und beruhigender Musik lässt es sich in der Salzlounge für 20 Minuten ans Meer träumen, wobei Gäste die Luft von hochwertigem Himalaya-Salz ein- und ausatmen. Eine Familien-Tageskarte mit Zutritt ins Familien und Aktivbad kostet 16 Euro. Weitere Informationen zu den Preisen fürs Thermalbad, Sauna und Salzgrotte sowie zu den Öffnungszeiten finden sich unter: www.altmuehltherme.de/preise/.

Museum Treuchtlingen

In eine andere Zeit zurück: Im Museum Treuchtlingen begeben sich Kulturinteressierte auf die Spuren der Kelten und Römer. Mit der interaktiven Entdecker-Werkstatt erkunden Kinder die Geschichte Treuchtlingens spielerisch. An verschiedenen Stationen können Brücken getestet oder Oberflächen aus Seifenlauge „gebaut“ werden. Außerdem können die kleinen Gäste mikroskopieren und an einem mannshohen Rahmen testen, wie Stoffe entstehen. Um die Erinnerungen mit nach Hause zu nehmen, steht ein Foto-Point mit römischen und mittelalterlichen Gewändern sowie Trachten und Eisenbahn-Uniformen zum Verkleiden bereit. Der Eintrittspreis für Familien liegt bei 7 Euro. Das Museum ist von April bis Oktober Dienstag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr und im November bis März von Mittwoch bis Freitag sowie am Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Urlaub auf dem Bauernhof

Ruhesuchende und Tierliebhaber dürfen sich auf viele Bauernhöfe in purem Landidyll freuen. Gerade Großstadtkinder schätzen die Nähe zu Schafen, Ponys und Kühen. Die Kinderaugen leuchten nicht nur, wenn sie beim Füttern mithelfen dürfen, sondern auch bei einer Mitfahrt auf dem Traktor. 

Weitere Informationen zur Thermenstadt Treuchtlingen unter: www.tourismus-treuchtlingen.de.   

Pressekontakt:
Christin Neuwirt
uschi liebl pr
Emil-Geis-Strasse 1
81379 München
Germany
cn@liebl-pr.de
tel +49 89 7240292-17
fax +49 89 7240292-19

Pressetext download (.doc)