07. Februar 2020

Schneesicher und familiär
Sieben Skigebiete in Oberbayern für entspannte Tage auf der Piste

Überschaubare Pisten, gute Schneebedingungen und günstigere Preise: Kleine Skigebiete stehen oft im Schatten der bekannten Großraumskigebiete, doch sie bringen besonders für Familien und Genussfahrer viele Vorteile mit sich. Die Urlaubsregion Oberbayern bietet Wintersportlern eine große Auswahl an Skigebieten mit weniger als 50 Pistenkilometern, die aufgrund ihrer Höhenlage und der technischen Ausstattung auch bei den aktuell geringen Schneefällen gute Bedingungen für Skifahrer und Snowboarder bieten.

Skifahren auf der Zugspitze – höher geht’s nicht

…zumindest nicht in Deutschland. Auf der Zugspitze empfängt Wintersportler ein Skigebiet der Extraklasse. Dank der privilegierten Höhenlage zwischen 2.000 und 2.700 Metern werden keine Schneekanonen eingesetzt, stattdessen dürfen sich Skifahrer im Gletscher-Skigebiet Zugspitze über reichlich Naturschnee freuen. Verteilt auf 20 Pistenkilometer eignen sich die leichten bis mittelschweren Abfahrten ideal für Familien und Anfänger. Ambitionierte Skifahrer erfreuen sich an der Skiabfahrt Super G – mit 1,3 Kilometern und 500 Höhenmetern die schwierigste Piste im Skigebiet.

Vielseitiger Skigenuss im Tölzer Land

Das traditionsreiche Skigebiet Brauneck im idyllischen Tölzer Land vor den Toren Münchens hat diese Saison mit einem besonderen Highlight eröffnet: der Einweihung der topmodernen Schrödelstein-6er-Sesselbahn, die Besucher bis auf 1.500 Meter Seehöhe bringt. Von hier erkunden Skifahrer und Snowboarder das vielseitige Wintersportareal mit seinen abwechslungsreichen Pisten und zahlreichen urigen Hütten. In den professionellen Skischulen und Kinderparks sind die Kleinsten bestens aufgehoben, während geübte Skifahrer die verschiedenen Pisten auf bis zu knapp 1.600 Metern Höhe erkunden. Neben der erhöhten Lage garantiert auch die Pistenbeschneiung, die das Wasser aus dem 2012 erbauten Speichersee am Garland bezieht, gute Wintersportbedingungen.

Wintersport im Herzen Oberbayerns in der Alpenregion Tegernsee-Schliersee

Knapp 80 Kilometer südlich von München erwartet Wintersportler im Skiparadies Sudelfeld ein abwechslungsreiches Wintersport-Eldorado auf 1.100 bis 1.500 Metern Höhe: Neben 31 Kilometern weitläufigen Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade besticht das familienfreundliche Skigebiet unter anderem mit einer Actionwelt für Freestyle-Fans, einem großen Funpark und immer mittwochs einen Skitourenabend. Besonderes Event-Highlight ist das jährliche Nostalgie-Skirennen am Faschingsdienstag. Etwas weiter westlich sorgt das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee mit seiner geschützten Kessellage am Roßkopf und Stümpfling auf 1.100 bis 1.600 Metern sowie modernen Beschneiungsanlagen für Pistenspaß den ganzen Winter über. Die Pisten des Stümpflings eignen sich besonders für Einsteiger und Familien, die des Roßkopfs für versiertere Fahrer. Kürzlich wurde zudem die neue Funslope an der Unteren Firstalm eröffnet. Donnerstags und freitags findet regelmäßig von 18.30 bis 21.30 Uhr der Flutlichtbetrieb an der Stümpflingabfahrt statt.

Die Skigebiete Brauneck, Sudelfeld, Spitzingsee-Tegernsee sowie das Skigebiet Wallberg im Tegernseer Tal bilden zusammen den Alpen Plus Verbund, einen der größten Skipass- und Bergbahnverbunde Deutschlands. Alle vier Skigebiete können mit einem einzigen Mehrtagesskipass oder einer Saisonkarte befahren werden. Eine Übersicht über aktuelle Angebote, Schneebedingungen und geöffnete Anlagen gibt es für alle Gebiete zusammengefasst und jeweils tagesaktuell auf Alpenplus.com.

Nachtskifahren im Skigebiet Hocheck in der Region Chiemsee-Alpenland

Das Skigebiet am Hocheck im Ferienort Oberaudorf liegt auf bis zu 980 Metern Seehöhe und erfreut sich vor allem bei Flutlichtliebhabern großer Beliebtheit: Auf Deutschlands längster Flutlichtpiste wird dienstags, donnerstags, freitags und samstags bis 21 Uhr abendlicher Skilauf angeboten. Auch die drei Kilometer lange Naturrodelbahn, Deutschlands einzige TÜV-geprüfte Winterrodelbahn, ist beleuchtet und lädt besonders Familien zur Pistengaudi ein. Dabei werden die wichtigsten Pisten des Skigebiets  den ganzen Winter über beschneit – Schneesicherheit ist damit bei tiefen Temperaturen garantiert.

44 Kilometer reinster Pisten-Genuss im Chiemgau

Das Skigebiet Winklmoosalm-Steinplatte im Ferienort Reit im Winkl bietet neben Pisten und Hängen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, einem Snowpark und 13 Liften acht verschiedene Skihütten für den Einkehrschwung. Aufgrund der Höhenlage von bis zu 1.900 Metern ist hier reichlich Naturschnee vorhanden, während auf der österreichischen Seite der Steinplatte der Speicherteich am Gipfel für Schneesicherheit sorgt. Bei 44 bestens präparierten Pistenkilometern auf insgesamt 16 abwechslungsreichen Pisten kommen hier Wintersportler jeden Niveaus auf ihre Kosten.

Aushängeschild im Berchtesgadener Land: Das Skigebiet Rossfeld

Das Skigebiet Rossfeld unweit von Berchtesgaden lockt neben bestens präparierten Pisten auf bis zu 1.600 Metern Höhe auch mit moderaten Preisen und familiären Skischulen – dabei herrscht garantierte Schneesicherheit, sodass dem Skigenuss auf Naturschnee nichts im Wege steht. Separate Snowboard- und Boardercross-Pisten sorgen für die nötige Abwechslung im ausgewiesenen Familienskigebiet, das bei guter Schneelage zudem eine sechs Kilometer lange Talabfahrt nach Oberau bietet. Immer mittwochs zwischen 18 und 21 Uhr findet im familiären Skigebiet an der deutsch-österreichischen Grenze zusätzlich ein Flutlichtskilauf statt; am 5. März wird rund um das „Liftstüberl“ und in der „Liftlerbar“ gebührend Fasching gefeiert. Zusammen mit fünf weiteren Gebieten bietet das Skigebiet unter anderem einen 6-Tages-Skipass an.

Alle vorgestellten Skigebiete sind derzeit geöffnet und befahrbar. Je nach Schneelage können die Pistenbedingungen in den Skigebieten variieren. Interessierte können sich vorab bei den jeweiligen Skigebieten über die aktuellen Bedingungen informieren.

Weitere Informationen zur Tourismusregion Oberbayern unter https://www.oberbayern.de/willkommen-in-oberbayern/

Pressekontakt
Tourismus Oberbayern München e.V.
Cindy Peplinski
Themen- und PR-Management
tel. +49 89 63895879-12
mail: cindy.peplinski@oberbayern.de

Pressekontakt
uschi liebl pr GmbH
Patricia Müller
tel. +49 89 7240292-12
mail: pam@liebl-pr.de

Pressetext download (.doc)