07. Mai 2020

Bilder zum Träumen: Eine visuelle Reise durch Oberbayern
Oberbayerische Natur, Kultur und Lebensart vom Sofa aus entdecken

Ganz ohne Besuchermassen durch die Wallfahrtsstadt Altötting spazieren, Deutschlands höchsten Gipfel schwindelfrei erkunden oder von einem waschechten oberbayerischen Volksmusiker die Kunst des Löffelschlagens lernen – und das alles von Zuhause aus: Mit diversen digitalen Angeboten laden die oberbayerischen Urlaubsdestinationen in dieser besonderen Zeit dazu ein, ihre Naturattraktionen, kulturellen Highlights und traditionellen Bräuche von den eigenen vier Wänden aus visuell und interaktiv kennenzulernen. Und verkürzen damit die Wartezeit, bis es wieder möglich ist, Oberbayern mit allen Sinnen zu erleben.  

Für Naturfans und Gipfelstürmer

Nach einigen Wochen Lockdown wird das Fernweh immer größer – umso wichtiger ist es, sich ab und an aus der Monotonie der eigenen vier Wände in andere Regionen zu träumen. Zum Beispiel in die Alpenregion Tegernsee Schliersee, die mit ihrem aktuellen Video „Wir freuen uns auf euch neben malerischen Frühlingsbildern und Bergpanoramen vor allem auch eine wichtige Botschaft an die Menschen aus der Region und zukünftige Gäste senden möchte: In diesem Frühling ist alles anders, doch wir halten zusammen und freuen uns auf euch.

Um die aufkommende Bergsehnsucht zu stillen, können sich Wanderfans mit den Chiemgauer Gipfelglücksmomenten zu den schönsten Gipfeln und Almhütten der Chiemsee-Chiemgau Region träumen, während alle, die ganz hoch hinaus wollen, bei einer 360 Grad-Tour auf der Zugspitze auf ihre Kosten kommen. Ein spektakuläres Naturerlebnis von den eigenen vier Wänden aus verspricht auch der virtuelle Spaziergang durch die Partnachklamm nahe Garmisch-Partenkirchen. Der sechsminütige Kurzfilm aus dem Berchtesgadener Land nimmt Interessierte mit in die malerische Berglandschaft der Alpenregion im Südostern Oberbayerns und zeigt zugleich, was „Heimat“ für einen Berchtesgadener bedeutet. Und Naturliebhaber können sich mit dem Film „Bis ans Ende des Sees“ von Chiemsee-Alpenland Tourismus gemeinsam mit den Chiemsee Naturführern auf eine Entdeckungsreise der Flora und Fauna von Oberbayerns größtem See begeben.

Der Pfaffenwinkel verspricht eine spirituelle Auszeit: So lädt die Region zwischen Lech, Ammer und Loisach auf eine virtuelle Pilgerwanderung mit Pilgerbegleiterin Gabriele Hoss-Reinhardt durch die „Heilige Landschaft Pfaffenwinkel“ ein – drei Mehrtageswanderungen, die alle an einem Punkt, dem Hohen Peißenberg auf 988 Metern, beginnen und von dort in drei unterschiedlichen Schleifen durch den Pfaffenwinkel führen.

Oberbayerische Kultur nach Hause holen

Strahlend blauer Himmel, Kirchengeläut, Kopfsteinpflaster: So präsentiert sich der Wallfahrtsort Altötting beim virtuellen 360 Grad-Rundgang. Besucher können sich durch alle Sehenswürdigkeiten der Kleinstadt in der Inn-Salzach Region klicken – von der Stiftskirche über die Basilika St. Anna bis hin zur Gnadenkapelle, die eines der bedeutendsten Pilgerziele in Bayern darstellt. Ergänzend dazu erklären Stadtführer die Sehenswürdigkeiten der Stadt bei einer Videoserie auf dem Youtube-Kanal von Tourismus Altötting. Mit dem Kurzfilm „Dachau aus der Vogelperspektive“ können sich Interessierte auf virtuelle Städtetour begeben und die Stadt Dachau mit ihren Sehenswürdigkeiten wie der KZ-Gedenkstätte, dem Schloss Dachau und der Gemäldegalerie von oben kennenlernen. Geographisch etwas weiter südöstlich, doch virtuell nur einen Klick entfernt, gibt es die Möglichkeit, einen interaktiven Spaziergang durch die Ausstellung „Made in Rosenheim – Design und Werbung aus 100 Jahren“ der Städtischen Galerie Rosenheim in der Region Chiemsee-Alpenland zu unternehmen. Dabei können Besucher die Informationstafeln ebenso wie Firmen- und Design-Beschreibungen heranzoomen, um mehr über die Ereignisse der jeweiligen Jahrzehnte zu lesen.

Kunstinteressierte begeben sich mit der virtuellen Ausstellung des Buchheim Museums in Bernried am Starnberger See  im Landkreis Weilheim-Schongau auf die Spuren von Bildern und Originalrahmen der „Brücke-Künstler“ – inklusive Audioguide zu den einzelnen Kunstwerken – oder erhalten in einer sechsminütigen Videobegehung des Kunstforum Weilheim Einblicke in die aktuelle Gemeinschaftsausstellung zum Thema „Mensch“. Videoaufnahmen von Veranstaltungen, Interviews mit Gastkünstlern, ein Gang durch die Ausstellung oder Ausschnitte von Kunstvideos – all dies und mehr findet sich auf dem Youtube-Kanal des Schafhof - Europäisches Künstlerhaus Oberbayern, einem Zentrum zeitgenössischer Kunst bei Freising. Zudem finden im Mai jeden Donnerstag um 19 Uhr Live-Interviews mit oberbayerischen Künstlern über Video-Konferenz statt. Exklusive Blicke in die lange Tradition der Freisinger Dom-Musik gewähren die Stadt und Dom-Musikdirektor Matthias Egger mit dem knapp vierminütigen Film „Aus Tradition besonders“.   

Original bayerische Wirtshausmusik fürs eigene Wohnzimmer

Was Oberbayern neben der unvergleichlichen Berg- und Seenlandschaft und jahrhundertealter Kultur ausmacht, sind seine herzliche Gastfreundschaft und die Traditionen, die von charismatischen Persönlichkeiten gelebt und aufrechterhalten werden. Hierzu zählt zweifelsohne der Vollblutmusiker Norbert Zandt aus Lenggries im Tölzer Land. Normalerweise gibt er seine Kurse in der „Müsikwerkstatt“ in Lenggries, doch in seinem Löffelkurs-Tutorial für zuhause bietet er exklusive Einblicke in die Kunst des Löffelschlagens, die in der bayerischen Wirtshausmusik eine lange Tradition hat. Alles, was es zum Mitmachen von zuhause aus braucht, sind zwei Holzlöffel, Freude am Musizieren und ein wenig Rhythmusgefühl.

Pressekontakt
Tourismus Oberbayern München e.V.
Cindy Peplinski
Themen- und PR-Management
tel. +49 89 63895879-12
mail: cindy.peplinski@oberbayern.de

Pressekontakt
uschi liebl pr GmbH
Patricia Müller
tel. +49 89 7240292-12
mail: pam@liebl-pr.de

Pressetext download (.doc)